Montag, 23. April 2012

 „ALL YOU CAN EAT“ im Mavi Store in Berlin.

Es ist angerichtet: Die Denim-Chefs von Mavi rufen zur großen Gratis-Fressorgie in ihrem Berliner Store! Die ersten 100 Personen, die am Donnerstag, den 26.04.2012 bei Ladeneröffnung um 10.00 Uhr vor dem Shop in der Neuen Schönhauser Straße 3-5 stehen, dürfen alle Mavi Kollektionsteile aus dem Store umsonst mitnehmen, die sie ohne Hilfe der Hände im Mund halten können. Es gibt kein Limit: Egal, wie viele Shirts, Hosen oder Taschen - alles, was in den Mund passt, ist kostenlos! Früh kommen lohnt sich, denn nur die ersten 100 Gäste dürfen bei der Aktion teilnehmen. Alle anderen in der Reihe erhalten einen 25 Euro Gutschein (ohne Mindesteinkaufswert), der direkt im Anschluss zum „ALL YOU CAN EAT“- Event am 26.04.12 von 11.00 - 13.00 Uhr gültig ist.
Im Mavi Store erwartet alle Teilnehmer eine breite Kollektion mit den neuesten Trends der Saison. Der Shop ist als „Denim Kitchen“ mit allerlei Küchenutensilien eingerichtet. „Während der Aktion können sich die Leute in der Denim Kitchen am großen ‚ALL YOU CAN EAT’ Kollektions-Buffet ‚satt essen’. Serviert werden Shirts, Jeans, Röcke und Chinos, garniert mit den passenden Accessoires“, so Manuel Gomez, Marketing Manager von Mavi und gibt einen Tipp: „Wir empfehlen früh vor Ort zu sein, um unter den ersten 100 Gästen zu sein. Wir erwarten die ersten Teilnehmer bereits in den frühen Morgenstunden.“

Üben lohnt sich ebenfalls: Die ersten Mavi Fans wurden bereits bei Yoga-Sessions und Essens-Wettbewerben gesichtet. Aber seht selbst:


 
Das sieht doch nach jeder Menge Spaß aus, oder? Wer sich vorher schon mal anmelden will oder abchecken möchte, wer bei dem Spektakel noch dabei ist, der kann das hier bei Facebook tun.



Kommentare:

  1. Also ich habe auch schon mit einer Freundin geplannt hin zu gehen :)

    Mein Blog

    AntwortenLöschen
  2. gibt's neuerdings nur noch werbung hier? schade.

    AntwortenLöschen
  3. anonym: nein, nicht nur. aber ich verweise ja auch auf solche events, um meinen lesern ein paar tipps und anregungen zu geben und nicht nur, um selbst davon zu profitieren. sonst hätte ich wohl auch schon über suppenkellen berichtet.

    AntwortenLöschen

x.