Dienstag, 19. Februar 2013

 Paisley around the World.

Irgendwie konnte ich Mustern noch nie so viel abgewinnen. Natürlich habe auch ich ein paar Stücke im Kleiderschrank, die nicht komplett monochrom sind, aber meistens sind sie es dann doch. Zwar besitze auch ich das Galaxy-Print Shirt von Zara, das damals so angesagt war (erinnert ihr euch?) oder ein Flanellhemd mit leichtem Aztekenmuster, das, genau wie mein Camouflage-Parka, bei Kleiderkreisel ein wahres Schnäppchen war oder meine neue Bluse, von der ihr hier schon eine kleine Preview hattet. Diese Stücke werden aber immer strikt mit einfarbigen Teilen kombiniert, weil mir ein kompletter Muster-Look irgendwie zu viel des Guten wäre. Das wirkt oft zu unruhig für meinen Geschmack. 

Dennoch gibt es ein Muster, das es mir bisher angetan hat, wie kein zweites: Paisley. Natürlich kommt es auch hier extrem auf die Farbzusammensetzung der Stücke an, aber grundsätzlich würde ich behaupten, dass ich das Muster ziemlich mag. Ich selbst besitze eine Bluse (ebenfalls von Kleiderkreisel), die in meinen Augen nahezu perfekt ist und ein wahres Paradebeispiel für ein schönes Paisleymuster darstellt. Ich mag den floralen Aufdruck, der aber nicht zu mädchenhaft oder kitschig wirkt. Ganz im Gegensatz zu diesen ganzen Standard-Blümchen, die gerne getragen werden und in den letzten Jahren ein großes Revival feierten. Womit ich nicht behaupten will, dass diese nicht auch gut aussehen können. Nur mir persönlich kommen solche Stücke nicht mehr in die (Einkaufs-) Tüte. 

Dass das Paisleymuster momentan ebenfalls ein großes Comeback zelebriert, wird euch sicher schon beim Stöbern in sämlichen Onlineshops aufgefallen sein. Von Urban Outfitters, über Asos bis hin zu Topman und sogar Esprit – überall begegnet einem das abstrakte und dekorative Muster, das vor allem zu Hippiezeiten eine Renaissance erlebte. Wobei es hier auch keine Rolle spielt, welches Kleidungsstück von dem schicken Muster geziert wird. Ob Jacke und Hose, Kleid und Rock, Pyjama und Socken oder Schuhe und Taschen – nichts scheint sicher vor dem exotischen Muster, das seinen Ursprung in Persien hat. John Lennon ließ 1967 sogar seinen Rolls Royce mit den floralen Ornamenten bemalen. Ein Auto im Paisley-Komplettlook würde für mich zwar nicht in Frage kommen (wobei ich mich generell über jedes Auto freuen würde, solange es mein eigenes wäre), aber das ein oder andere Kleidungsstück wird sicher noch in meinen Schrank wandern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

x.